We Drink It All Tag Team in Linz this Saturday….30.04.

April 27th, 2016 by prsnlrc

state of yo

Share

personal rec. classics………Sergio Leone

April 18th, 2016 by prsnlrc

Share

Musikgeschichten mit Monsieur Smoab & Herrn Preddy zum nachlesen……Panama Grooves

April 12th, 2016 by prsnlrc

Musikgeschichten erzählt von Monsieur Smoab….und niedergeschrieben von Herrn Preddy..…

Panama ist in aller Munde. Auch Herr Preddy und ich waren vor kurzem dort, um unsere Offshore Konten zu verlegen. Man hat es nicht leicht dieser Tage, man will sein Geld einfach nicht hierzulande lassen. Zuviele Neider und dann das ewige Problem mit den Bankenkrisen und dem Finanzamt.

Letztens haben wir einen Telefonmittschnitt zugespielt bekommen. Da unterhalten sich zwei Banker aus Großbritannien miteinander.

 

 

Es könnte so klingen…Aber Spaß beseite, wir wollen unsere Zeit nicht damit vergeuden uns über die Finanzelite zu ärgern, widmen wir uns der Musikszene Panamas. Die ist bis vor kurzem recht unbekannt geblieben. Lange Zeit stand Musik aus Panama im Schatten lateinamerikanischer Veröffentlichungen aus Cuba und Puerto Rico oder südamerikanischer Musik aus Brasilien und Argentinien. Doch wir bieten jetzt einen kleinen Einblick in die reichhaltige Musikkultur Panamas. Ein spannender Stilgemisch aus Musica Tipica (Mestizio Folk Musik), kolumbianischen Rhythmen (Cumbia und Vallenato), Afro-Cuban Sounds, Calypso, Gospel und Jazz . Extrem vielfältig. Hören wir kurz rein in diesen mitreissenden Sound.

 

 

 

Neben dem typischen Jamaicavirus der u.a. 60er (alles covern, was nicht niet und nagelfest ist) steht das Panama der 60er und 70er als Melting Pot verschiedenster Stile. Auch in Panama wurden gerne bekanntere Stücke verarbeitet. Wobei die Originale meist nur als Themengeber fungieren – interpretiert werden sie auf eigene Weise, wirkt hier alles sehr tanzfördernd. Die ungebremste Kraft der bislang außerhalb von Panama nicht veröffentlichten Tracks rührt meist daher, dass ihnen keine nachträgliche Bearbeitung zugemutet wurde.

 

 

————————————————-

Musikgeschichten ist ein Projekt von der Rare & Well Done Radio Show auf 98.3 Superfly.FM von Monsieur Smoab & Herrn Preddy….jeden 1. Sonntag im Monat im 25 Hours Hotel Kleinen Dachboden / Wien….

 

 

Herr Preddy & Monsieur Smoab

 

Share

Musikgeschichten mit Monsieur Smoab & Herrn Preddy zum nachlesen……Rare Grooves Hawaii

April 11th, 2016 by prsnlrc

Musikgeschichten erzählt von Monsieur Smoab….und niedergeschrieben von Herrn Preddy..…

Hawaii: Was kommt da sofort in den Sinn?

 

…….oder!

 

 

Wer an Hawaii denkt, dem fallen Blumenketten und kitschige Aloha-Musik ein. Vielelicht auch ein Detektiv im roten ausgeborgtem Ferrari. Oder Hawaii 5-0…..
Auf natürlich widmen wir uns der kleinen aber äussert feinen Musikszene die sich so sehr von dem gängigem Klischee abhebt. Mit viel Funk und Soul…..Denn eins steht Fest: Aloha got Soul!

 

Weisse Strände, Palmen, daneben Restaurants und jede Menge Clubs. So muss man sich das Stadtviertel Wakiki in der hawaiianischen Hauptstadt Honolulu vorstellen – zumindest in den 70er Jahren. Heute ist davon kaum etwas zu sehen.
Luxushotels ragen in den Himmel und die Seele Hawaiis ist längst zur Postkarte verdonnert worden. In den 70ern gab es in Waikiki aber ein brodelnde Livemusik-Szene: In Clubs wie dem “Hula Hut” oder dem “The Point After” spielen jeden Abend lokale Bands und Künstler, deren Namen heute längst vergessen sind.

Mitte der Achtziger Jahre verändert sich die Szene in Honolulus Strandviertel Waikiki: Viele Clubs werden von japanischen Investoren geschluckt, auf lokale Bands wird verzichtet. Stattdessen werden DJ’s für die Clubs eingestellt, was sicher preiswerter sein dürfte. Während Künstler wie Mike Lundy noch versuchen auf dem amerikanischen Markt Fuss zu fassen, gehen Bands wie “Tender Leaf” oder “Nova” getrennte Wege. Einzig die Sängerin Nohelani Cypriano tritt bis heute zweimal die Woche in Waikiki auf.

Dieser Tage widmen sich verstärkt junge Musikliebhaber und Rare Groove Spezialisten dieser Zeit. Allen voran der knapp 30 Jährige Roger Bong.
Zu jung, um den hawaiianischen Soulunderground rund um Leute wie mike Lundy oder Nohelani Cypriano hautnah miterlebt zu haben. Als Botschafter dieses Sounds gilt er aber bereits seit Jahren!

 

 

2010 gründet der passionierte Plattensammler den Blog “Aloha Got Soul” um auf die einzigartige Musikszene der Insel aufmerksam zu machen.
Auslöser hierfür war ein Mix des japanischen Dj’s Muro, der hawaiianischen Soul und Funk gemixt hat.

 

Mit “Aloha Got Soul” hat Roger Bong dieser Tage eine Compilation für das englische Label Strut veröffentlicht, die sich dem hawaiianischen Funk, SOul & Disco der späten Siebziger und frühen Achtziger widmet und diesen Spirit ins hier und jetzt bringt.
Ein Massenphänomen kann es natürlich nicht werden. Zu subtil, zu verspielt und zu schön ist diese Musik. Für Roger Bong ist der Grund des neuen Hypes für die Insel leicht erklärt:
Die Magie Hawaiis hat bis Heute nichts von ihrem Reiz verloren. Und wer weiss ob nicht Tom Selleck nach den Dreharbeiten zu Magnum zu Sounds von Hal Bradbury oder Marvin Franklin getanzt hat.

 

 

 

————————————————-

Musikgeschichten ist ein Projekt von der Rare & Well Done Radio Show auf 98.3 Superfly.FM von Monsieur Smoab & Herrn Preddy….jeden 1. Sonntag im Monat im 25 Hours Hotel Kleinen Dachboden / Wien….

 

10565046_656907414400623_5970722289771310920_n

 

 

Share

Hand aufs Herz w/ personal rec. h&d Preddy Tendergrass…..08.04.2016

April 6th, 2016 by prsnlrc

 

hand aufs herz poster

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MAINFLOOR:

DJ DESUE (BERLIN / DE)
DJ D.B.H. (TOTAL CHAOS x RESTLESS LEG SYNDROM / AT)
ELWOOD (FOUR ELEMNTS GRAZ)

 

US RAPFLOOR:

DJ FLIP (ITF WORLD SCHRATCH CHAMPION / DUBLIN IRE)
PREDDY TENDERGRASS (PERSONAL REC. x WE DRINK IT ALL x RARE & WELL DONE / DE – AT)
PROPSTARR (BROFESSIONALS / WIEN AT)

LOFT. LERCHENFELDER GÜRTEL 37. WIEN

Share

personal PR is gettin busy in March…

March 4th, 2016 by prsnlrc

 

Here some Dates where you can find personal H & S preddy behind the decks in March…..

 

Vienna w/ the legendary Musikgeschichten alongside Monsieur Smoab

12191958_890445094380186_1494158540177899516_n

 

 

 

 

 

Köln / Cologne / Germany w/ Hans Nieswandt, Monsieur Smoab

cafe Franck 1203

 

 

 

 

 

at Anaconda Lounge Düsseldorf / Germany w/ Hans Nieswandt, Henry Stoch & Monsieur Smoab….

Punsk finest Unique

 

 

 

 

 

…..more Dates will be announced!

Share

Personal Record Shop Vienna

February 27th, 2016 by prsnlrc

Yes, here we go………personal rec. gettin busy with theRecord Shop Pj deep down in the basement of the Fame SkateShop in Vienna!
Serving hard to find, obscure 2nd hand Vinyls next to fresh Releases from austrian underground Imprints, Cassettes alongside Art, Magazines and Books…..

personal rec. vienna

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

personal records
franz-josefs kai 31-33
1010 vienna

opening hours:
mo-fr: 12 – 6.30pm
sat: 11 – 5 pm

 

Share

Backinthedays ||| personal H & S preddy on tour > San Sebastian 2009

February 18th, 2016 by prsnlrc

Donostia Beach 2009

Share

Musikgeschichten mit Monsieur Smoab & Herrn Preddy zum nachlesen…..Das unsichtbare Visier (James Bond der GDR)

February 8th, 2016 by prsnlrc

Musikgeschichten über den James Bond der DDR erzählt von Monsieur Smoab….und niedergeschrieben von Herrn Preddy..…

Altnazis in Buenos Aires, ein edelmütiger Kundschafter des Friedens und exotische Schönheiten, das klingt nach einem sogenannten Strassenfeger. Als es noch Strassenfeger gab!

Das unsichtbare Visier 

 

Mit Armin Müller-Stahl in der Hauptrolle hatte der Osten Anfang der 1970er Jahre eine sozialistische Gegenoffensive zu James Bond gestartet.

Von 1973 bis 1979 konnte “Das unsichtbare Visier” unter Beweis stellen, das Spannung nicht britischen Geheimagenten und Fernsehfahndern der imperialistischen BRD vorbehalten war – und verbuchte damit einen enormen Erfolg. Der Weg dorthin war allerdings nicht so einfach. Zu Beginn stellte sich der Staatssicherheit-Apparat der damaligen DDR gegen dieses Projekt da die Deutsche-Demokratische Republik nicht spioniert. Die Beharrlichkeit des Regisseurs Peter Hagen und der Autoren Otto Bonhoff, Herbert Schauer und Michael Mansfeld,  die Wandlung von Armin Müller-Stahl vom Spion zum Kundschafter des Friedens und der verpflichtende Einbezug der Stasi bei allen Aktivitäten führte doch noch zu der Verfilmung der insgesamt 16 Folgen.

Kann man wunderbar bei dieser Radioproduktion des freien Journalisten Thomas Gaevert für den SWR nachhören der im Jahre 2006 ehemalige Filmschaffende in Erinnerungen schwelgen lässt.

 

 

“Das unsichtbare Visier” entwickelte sich zu einem Strassenfeger, neudeutsch Quotenhit. Armin Müller-Stahl begab sich auf abenteuerlichen Reisen nach Südamerika auf der Jagd nach geflohenen Nazis, entgeht Mordversuchen, deckt illegale Waffengeschäfte auf, erkennt gezielte Provokationen der NATO und geht unbarmherzig gegen das Bollwerk des Faschismus vor. Auch die Nachbesetzung Horst Schulz kämpfte sich durch den NATO-Sumpf, kerntechnologische BRD Experimente, CIA Psychodrogen und und und…..Alles sehr spannend und gut in Szene gesetzt und mit einem grandiosen Soundtrack von Walter Kubiczeck vertont.

 

 

Allerdings wurde der Verlauf der Handlung auch immer wieder all zu streng im Sinne der Stasi mit den gewünschten Feindbildern des Kalten Krieges transportiert. Armin Müller-Stahl wurde zum Ende der 1. Staffel durch Horst Schulz ersetzt da er sich öffentlich gegen die Ausweisung Wolf Biermanns stark machte und bei den Oberen dadurch in Ungnade fiel. Die Zeiten änderten sich und die Fortsetzung, sprich die 3. Staffel, wurde dann als eigenständige zweiteilge Serie “Feuerdrachen” 1981 veröffentlicht.

Hier geht es zu allen Folgen:

 

Monsieur Smoab und Herr Preddy wünschen weiterhin gute Unterhaltung!

 

————————————————-

Musikgeschichten ist ein Projekt von der Rare & Well Done Radio Show auf 98.3 Superfly.FM von Monsieur Smoab & Herrn Preddy….jeden 1. Sonntag im Monat im 25 Hours Hotel Kleinen Dachboden / Wien….

Herr Preddy & Monsieur Smoab

 

 

Share

Austrian Generalkonsulat Autumn 2015

January 29th, 2016 by prsnlrc

Austrian Konsulat Istanbul

Share